Rückblick: Streicherklassen-Gründer-Tag 2016

im Gymnasium Athenaeum Stade


 

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

liebe Streicherklassen-Gründer-Gefährtinnen und Gefährten

im VDS und außerhalb!

 


Der 2. Niedersächsische Streicherklassen-Gründer-Tag war eine feine Sache.

Einen Tag lang wurde erprobt, musiziert, erklärt und geredet.

Mit von der Partie waren die Referendarinnen und Referendare Musik der Studienseminare Oldenburg und Stade.

Die einen bekamen eine Crash-Einführung in die Streicherei, die zweiten konkrete Vorstellungen für die Gründung einer Streicherklasse,

und die Dritten, die bereits eine Streicherklasse gegründet haben, konnten berichten und zeigen, wie sie es anstellen.

So war es für alle lehrreich.

Ein interessanter, schöner Tag war es auch, weil es in der Mittagspause einen Spaziergang durch Stade gab,

mit Blicken auf den Schwedenspeicher im Hafen und auf eine der schönsten Arp-Schnitger-Orgeln.

Den Tagungs-Reader finden Sie hier.  

(In der Papier-Version auf der Tagung waren außerdem drei attraktive Basic-Stücke enthalten – für alle, die gekommen waren.)

 

Ihre Fotostrecke...









 

Liebe Streicherklassen-Gründer-Gefährtinnen und Gefährten

sowie alle, die es vielleicht demnächst werden wollen

sowie alle, die immer schon ein bisschen mehr über Umgang mit Streichern wissen wollten!

 

Der Streicherklassen-Gründer-Tag am Donnerstag, 18. August (2016),

also fast direkt nach den Sommerferien,

war – im Gegensatz zum Streicherklassentag, an dem Hunderte von Kindern zusammenkommen,

eine Fortbildungs-Begegnung von Lehrerinnen und Lehrern.

 

Schwerpunkt-Thema diesmal: „STARKE EINSTIMMIGKEIT“.

An diesem Tag wurden ganz ganz elementare einstimmige Dinge erprobt,

z. T. auch auf Leersaiten – insofern war dieser Tag auch für Noch-nicht-Streicher gut zugänglich – aber konkret unter dem Gesichtspunkt:

Wie können wir auf der Basis der Einstimmigkeit ein attraktives Musizierangebot und Konzertprogramm entwickeln? –

 

Kleine Erläuterung: In der Streicherklasse läuft viel mehr gemeinsam als in der Bläserklasse.

Während in der Bläserklasse die instrumentale Einführung in den Gruppenunterricht ausgelagert wird – weil die Instrumente ganz unterschiedlich sind –

sind in der Streicherklasse die Instrumente und die Spielweise sehr ähnlich.

„80 Prozent der Bewegungen sind bei allen Streichern gleich“, sagt Paul Rolland, der Vater der Streicherklassen-Bewegung.

Andererseits: Die große Schwierigkeit der Streicher ist die Intonation. Beides führt dazu,

dass in der Streicherklasse die Einstimmigkeit viel wichtiger ist und die Mehrstimmigkeit erst später kommt als in der Bläserklasse.

Trotzdem will auch eine Streicherklasse früh ihr Können vorführen und konzertieren.

Wie das gehen kann: Auf diese Frage sollte dieser Tag eine Antwort geben.

 

Über diesen konkreten Schwerpunkt hinaus wurden Probleme und Lösungen der Streicherarbeit und des Streicherklassenunterrichts in den Schulen besprochen,

es bestand Gelegenheit, über verschiedene Organisationsmodelle in den Schulen zu sprechen.

Außerdem wurde der III. NIEDERSÄCHSISCHE STREICHERKLASSENTAG inhaltlich vorbedacht werden, der ebenfalls im Athenaeum Stade 2017 stattfinden wird (Samstag, 25. Februar. Info über www.vds-niedersachsen.de).

Vorab morgens um 8.15 gab es einen Crashkurs für Nichtstreicher.

Eingebunden waren die beiden Fachseminare Musik aus Oldenburg und Stade, als Dienstveranstaltung:

So konnte auch die Forderung nach der Vermittlung schulmusikalischer Basiskompetenz auf einem wichtigen Feld eingelöst werden.

 

Veranstaltungsteam waren: Ralf Beiderwieden (Altes Gymnasium Oldenburg) & Andreas Veit (Gymnasium Athenaeum Stade).

Sowie Frank Münter (Vincent Lübeck-Gymnasium & Studienseminar Stade), der mittags die kundige Stadtführung für uns gemacht hat.

 

 

 

Über den bevorstehenden IV. Streicherklassentag 2017 und andere Streicher-Aktivitäten

werden Sie auf dem Laufenden gehalten auf der Homepage des VDS Niedersachsen:

www.vds-niedersachsen.de

 

Auf Ihren Besuch freut sich

(mit allen im Verband)

 

Ralf Beiderwieden

Sprecher der VDS-Bezirks-AG Oldenburg - Wilhelmshaven - Syke

Rahel-Varnhagen-Weg 14
26131 Oldenburg
0441-486977
ralfbeiderwieden@t-online.de
www.ralfbeiderwieden.de

Stand: 30. August 2016